Schicken sie uns
ihre Anmerkungen!

Seite auswählen

Kleine Unternehmen haben mit der digitalen Welle zu kämpfen. Viele sind überfordert und einfach ratlos. Denn wie geht man als kleines Unternehmen den digitalen Wandel an? Wie kann das eigene Unternehmen zukunftsfähig gestaltet werden?

In Europa gibt es ca. 33 Millionen kleine Unternehmen. Der Digitalisierungsgrad ist jedoch unterschiedlich ausgeprägt. Im Start-Up Bereich ist man digital viel agiler unterwegs, wohingegen klassische Kleinunternehmen in Sachen Digitalisierung noch Nachholbedarf haben.

Warum ist das so?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder realisieren sie die Tragweite des digitalen Wandels für ihr eigenes Unternehmen und dessen Erfolg nicht oder es fehlen einfach die finanziellen, personellen und strukturellen Mittel, um die Digitalisierung voranzutreiben.

Sie müssen nicht gleich das komplette Unternehmen und alle Strukturen komplett über den Haufen werfen. Leider denken viele denken so, wenn sie an Digitalisierung denken, aber das müssen Sie nicht. Sie können bereits mit „einfachen“ Dingen, den digitalen Wandel in den eigenen vier Wänden vorantreiben:

Beispiele

Eine eigene Website, die regelmäßig gepflegt wird

Das Internet ist die erste Anlaufstelle, um Informationen über Produkte und Dienstleistungen zu recherchieren. Wer als Unternehmen im Netz nicht aufzufinden ist, wird es schwer haben, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Angebot der Online-Terminbuchung

Viele Kunden bevorzugen den Service der Online-Terminbuchung. Nicht nur, dass Ihr Telefon nicht mehr so häufig klingelt, alle Terminbuchungen werden digital erfasst und automatisiert in Ihren Kalender eingepflegt.

Einführung eines CRM Systems

Ein tolles Werkzeug für das Kundenmanagement. Vorlieben des Kunden oder der letzte Kundenkontakt können dokumentiert werden und helfen bei Marketingmaßnahmen. Kundengruppen können erstellt und gezielt angesprochen werden.

Mobile Anwendungen (APP)

Viele Kunden bevorzugen mobile Anwendungen. Sieht man sich um, so hat fast jeder ein Smartphone in der Hand. Über eine APP können Kunden zum Beispiel einen Termin vereinbaren, eine Reservierung vornehmen oder eine Bestellung aufgeben. Auch die Kommunikation über eine Chatfunktion ist möglich. Push-Nachrichten können darüber an Kunden versendet werden, um auf Aktionen und Angebote aufmerksam zu machen. Anwendungsbeispiel Gebäudereinigungsunternehmen oder Hausverwaltungen können Objektabnahmen über eine mobile Anwendung tätigen. Protokolle und Leistungsnachweise können über Smartphone oder Tablet ausgefüllt und vom Kunden vor Ort digital unterzeichnet werden. Die Rechnung wird automatisiert ausgelöst und der Vorgang vollständig archiviert. Mehr dazu erfahren Sie hier

 

Chancen der Digitalisierung frühzeitig nutzen

Kleine Unternehmen müssen sich mit dem digitalen Wandel auseinandersetzen – noch bevor der Zug abgefahren ist. Jedoch sollte zu Beginn eine sinnvolle und vor allem nachhaltige Digitalisierungsstrategie erstellt werden, bevor man „wild drauf los“ irgendwas digitalisiert und am Ende trotzdem nichts davon hat.

Schauen Sie sich Ihre Prozesse genau an. Was ist bereits digital und an welchen Stellen muss noch etwas getan werden? Hilfreich ist dafür eine Art Bestandsaufnahme – ein Digitalisierungscheck.

 Digitalisierung ist eine Chance

Nicht verzweifeln – wir unterstützen Sie! Sollten Sie Unterstützung benötigen, so steht Ihnen die tsm als helfende Hand zur Verfügung. Wir sind Ihr strategischer Partner und begleiten Sie von der Analyse bis hin zur konkreten Umsetzung. Sprechen Sie uns an!