Schicken sie uns
ihre Anmerkungen!

Seite auswählen

Am 28. Juli 2012 wurde das neue EEG 2012 verabschiedet, welches am 01.01.2012 in Kraft trat.

Die Stromversorger sind seither verpflichtet Ihre Stromkennzeichnungen zu veröffentlichen und das auf eine Art und Weise die sehr transparent und deutlich für Ihre Kunden ist

wie sollte dies besser möglich sein als in Farbe?

Die Stromkennzeichnung darf auf keiner Jahresstromabrechnung fehlen sowie auf keinen Werbematerialen welche an die Endkunden verteilt werden – sogar auf der Internetseite muss diese vorhanden sein.

Diese neue Transparenz soll dem Kunden ermöglichen mehr Informationen über seinen Strom zu erhalten. Genau aus diesem Grund wurde auch der Energieträgermix weiter aufgeschlüsselt und hat nun die prozentuale Darstellung von Kernkraft, Kohle, Erdgas und sonstigen fossilen Energieträgern zur Folge.

Was den Kunden mehr Transparenz verschafft schafft, auf Seiten der Stromversorger Bauchschmerzen – da derFarbdruck in solchen Mengen kostenintensiv und aufwendig ist oder besser gesagt war.
Bislang war Farbdruck ein sehr kostenintensives Unterfangen, da es unter anderem ein qualitativ sehr hochwertiger Drucker als Ausgabegerät sein müsste um für eine gute Darstellung später garantieren zu können. Diese Drucker haben Ihren Preis.

Die Darstellungsform als solche wurde nicht exakt festgelegt – beispielsweise ob Torten- oder Balkendiagramm – dennoch die Art der grafischen Gestaltung.
Dies ist ein Grund warum das Thema „Outputmanagement“ in der nächsten Zeit in der Branche der Energieversorger an Bedeutung gewinnen wird. Die Auslagerung von Druck- und Versandservices wird beinahe unumgänglich sein, da dies der einzige Weg ist kostengünstig qualitativ hochwertig die Transaktionsdokumente und Werbematerialien erstellen zu können.

Einsparpotentiale im zweistelligen Prozentbereich sind hier die Norm.

Schließlich wird schon an Produktions-, Material- sowie Portokosten gespart.

Wir haben in einen neuen Farbdrucker investiert und können Ihnen auf Grund dessen das durchschnittliche Angebot von0,699 Euro (beinhaltet 1 Brief inkl. 1 Farbseite Simplex Druck sowie inkl. Porto und Versand zzgl. MwSt.) machen. Dies bedeutet eine Einsparung von ca. 65% im Gegensatz zu herkömmlichen Druck- und Versanddienstleistern.
Eine weitere Neuerung bringt das EEG 2012 mit sich – und zwar die Veröffentlichung am 01.11. eines jeden Jahres.
Betrachtet man Stromkennzeichnungen in einer grafischen Darstellung, wird schnell deutlich, dass man nicht umhin kommt Wert auf eine sehr gute Qualität zu legen, schließlich bleibt es dabei: Jedes versandte Dokument ist eine Visitenkarte des Unternehmens.

Fordern Sie gerne unsere Outputmanagementpräsentation an, die Ihnen einen Einblick in die vorhandenen Potentiale gewährt und weitere Informationen zu diesem Thema bereithält.

Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben oder an einer unverbindlichen Beratung interessiert sein, so stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.