Schicken sie uns
ihre Anmerkungen!

Seite auswählen

Neben all der Kritik, die sich in den letzten Jahren im Zusammenhang mit dem Begriff „Outsourcing“ aufgebaut hat, steht eines außer Frage: Eine durchdachte Sourcing-Strategie hilft die Rentabilität des eigenen Unternehmens zu verbessern!
Dabei hilft zum einen die Umwandlung von fixen in variable Kosten. Dies wird gerade dadurch möglich, dass in den letzten Jahren nahezu jeder Baustein einer Unternehmung als Dienstleistung verfügbar geworden ist. Sich selbst kritisch mit der eigenen „DNA“, sprich mit dem Modell und der Fertigungstiefe des eigenen Unternehmens, auseinanderzusetzen, kann daher deutliche Potentiale hervorbringen.
Zum anderen lassen sich aber auch die (mitunter neuen) variablen Kosten reduzieren ohne dass dabei die Qualität leidet. Dies wird durch Skalierungsvorteile bei den beteiligten Sourcing-Partnern und die Spezialisierung jedes einzelnen auf die angebotene Dienstleistung ermöglicht. Werden dann noch Formen des Near- bzw. Offshoring angewendet, kann diese Situation weiter verbessert werden.
Aber nicht nur Kostensenkung und Rentabilitätssteigerung sollte betrachtet werden. Durch eine aus strategischem Sourcing resultierende Vorfinanzierung von zukünftigen Einsparungen kann die Liquidität des Unternehmens erhalten oder bestenfalls sogar ausgeweitet werden.
Somit erhält das Unternehmen den nötigen Spielraum, um auf rasche Marktveränderungen reagieren und sich optimal anpassen zu können.